Trocknen

Den Linoldruck richtig trocknen

Je nach verwendetem Papier und Farbe dauert das Trocknen etwas länger oder kürzer. Wichtig ist, dass du deinen Linoldruck, lange genug trocknen lässt bevor du diesen verstaust oder rahmst. Falls dein Druck noch feucht ist und dieser hinter Glas gerahmt wird, könnte sich Schimmel bilden, oder das Bild könnte beschädigt werden.

Zum Trocknen lege ich die Drucke einfach auf dem Boden aus. Wenn du keinen Platz dafür hast, kannst du diese auch an einem Wäscheständer oder ähnlichem aufhängen.

Linoldruck trocknen reispapier
Die Drucke liegen auf dem Fußboden mehrere Stunden aus um zu trocknen.

Die Wäscheklammern können allerdings Druckstellen auf dem Papier verursachen, denke daran einen großzügigen Rand stehen zu lassen.
Wer es etwas professioneller angehen möchte dem kann ich einen Trockenständer empfehlen. Diese sind zwar hochpreisig, ermöglichen aber professionelles und schneller arbeiten.

Die verwendeten Farben und Druckpapiere spielen eine wichtige Rolle bei der Trocknungszeit

Die Dauer des trocknens hängt von Papierart und der verwendeten Farbe ab. Als Faustregel kann ich aber sagen, nach 24 Stunden ist dein Druck trocken. Druckfarben auf Wasserbasis in Kombination mit dem sogenannten Reispapier, würde ich sagen,dass etwa nach 2-4 Stunden der Linoldruck so trocken ist, dass man diesen stapeln kann. Allerdings würde ich nicht empfehlen die Drucke jetzt schon Luftdicht zu verschließen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, wartet am besten 24-36 Stunden.

Bei Druckfarben auf Ölbasis und/oder festeren Papieren verlängert sich die Wartezeit. Ich empfehle dir einen Linoldruck mit Ölfarben mindestens 48 Stunden trocknen zu lassen. Auch danach sollte dein Linolschnitt nicht gleich völlig luftdicht verschlossen werden.