Werkzeuge

Werkzeuge für den Linoldruck

Linolschnittbesteck

Zum Schneiden unumgänglich sind die Schnitzmesser. Zum Linoleum schneiden reicht, meine Erfahrung nach, eine einfach Besteckset.

In den gängigen Sets sind verschiedene Schneidemesser. Diese reichen von ganz schmal bis breit. Der Geißfuß ist ein Schnitzmesser, weches ganz spitz zuläuft.

Linolschnittbesteck Belgischer Brocken Abziehstein
Linolschnittbesteck und Belgischer Brocken.

Es wird verwendet um die Konturen zu schneiden, danach arbeitet man sich mit den halbrunden Schnitzmessern immer weiter. Für Einsteiger kann ich die gängigen Sets empfehlen. Diese enthalten alle nötigen Schnitzmesser, ein Heft (die Messer werden in das Heft Gesteckt, also ein Griff) und einen Stab um die Messer aus dem Heft wieder herauszuschieben.

>Angebot bei Amazon<

 

Walzen

Farbwalzen

Um die Farbe auf den Linoldruck aufzutragen, benötigst du eine Farbwalze. Je nachdem welche Größe deine Linoldruckplatte haben soll, brauchst du unterschiedlich große Walzen. Walzen kleiner als 90mm würde ich zum einfärben nicht empfehlen.

Reispapier, Farben, Walzen, Glasplatte und Linolschnitt.
Reispapier, Farben, Walzen, Glasplatte und Linolschnitt.

Ich rate dir, kaufe großzügig. Ganz am Anfang habe ich mir eine 60mm Walze gekauft. Diese reicht zwar für Drucke bis DIN A5, aber alles darüber lässt sich mit solch einer kleinen Walze sehr schlecht Drucken.

Die Walzen bestehen aus einer roten Gummirolle und einem Drahtgriff. Zum reinigen kannst du die Rollen aus dem Draht nehmen und wie alles andere mit Kernseife reinigen.

>Farbwalzen auf Amazon<

Andrückwalzen

Wenn du von Hand drucken möchtest, soltest du dir eine Andrückwalze kaufen. Diese sieht fast genau so aus wie deine Farbwalzen,hat aber meist einen Holzgriff und ist etwas härter.Mit dieser kannst du deinen Druck auf die Farbschicht auf der Linolplatte drücken und Druck aufbauen. Die Andrückwalze ist zwar etwas teurer, aber es lohnt sich hier Geld zu investieren. Mit der Andrückwalze solltest du aber nicht Farbe auftragen. Eventuelle Reste könnten deinen Druck auf der Rückseite verunreinigen. Außerdem fehlt der Rolle die Ablage um sauber arbeiten zu könne.

Abziehstein

Da die Linolschnittmesser immer wieder geschärft werden müssen, brauchst du einen Abziehstein.  Auf diesen wird etwas Öl gegeben. Dann ziehst du die Messer auf dem Stein ab und schärfst diese. Ich benutze einen Belgischen Brocken. Dieser hat immer seinen Zweck erfüllt. Anstatt teures Schneideöl zu verwenden, benutze ich einen Tropfen Speiseöl, das funktioniert genauso gut.