Arbeitsmaterial

Welches Material und Werkzeuge werden für einen Linoldruck gebraucht

Für einen Linoldruck braucht man zwar einiges an Equipment, aber die ganz großen Kosten fallen aufgrund der Tatsache, dass man ohne Presse drucken kann, nicht an.

Die verschiedenen Werkzeuge wie Walzen und Schnitzmesser gibt es für Einsteiger schon für überschaubare Preise. Natürlich kannst du dir auch Profi-Geräte zulegen, was aber für den Einstieg wenig Sinn macht.

Genauso ist es mit den Papieren. Es gibt solch eine hohe Zahl verschiedener Papiere, dass man leicht den Überblick verliert…

Ich habe dir einige Empfehlungen zusammengetragen, welche nach meiner mehrjährigen Erfahrung, geeignet sind um Linoldrucke zu Hause zu drucken.

Die kleinen Hilfmittel wie Kreppband und Filzstifte kannst du hier finden.

Linoldruckfarben

Die Druckfarben gibt es in zwei generellen Ausführungen. Welche auf Öl-und welche aus Wasserbasis. Ich verwende für meine Drucke nur welche auf Wasserbasis. Die trocknen schneller als Ölfarben, sind aber flüssiger und dadurch, meiner Meinung nach, etwas schwieriger zum einfärben. Ein wieterer Pubkt ist der Preis. Linoldruckfarben auf Wasserbasis sind um einiges günstiger als Welche auf Ölbasis. Wenn du so wie ich hier im Beispiel drucken möchtest, also mit Wenzhou Chinapapier, empfehle ich dir Wasserfarben. Mit Ölfarben habe ich auch schon gedruckt, das ist aber recht lange her. Mit Papier auf Holzbasis, also ganz normale Papiere, scheint mir die Öldruckfabre die bessere Lösung zu sein.

Als Farbauswahl empfehle ich dir folgene (Wasser)Farben:

  • Schwarz
  • Gelb
  • Rot
  • Blau

Diese lassen sich untereinander gut mischen. Man kann mit diesen drei Grundfarben, plus Schwarz, alle Farben mischen. Wenn du, so wie ich, deine Farben auf der Glasplatte mischst, kannst du bei jedem einfärben der Farbe neue Nuancen beimischen. Dann hat jeder Linoldruck einen anderen Farbton.

Auch hier gilt wieder, einfach ausprobieren. Die Farben in Kombination mit dem Reispapier sind nicht sooo teuer, dass man nicht einfach mal experimentieren könnte.

<Linoldruckfarben auf Amazon>